Unternehmensnachfolge: Generationswechsel trifft auf Digitalisierung

Bis 2018 plant etwa jeder sechste Mittelständler in Deutschland die Übergabe oder den Verkauf an einen Nachfolger. Dieser Übergang fällt für viele in die gleiche Zeit, in der sie sich auch der Digitalisierung zuwenden müssen – die neben dem technologischen auch einen kulturellen Wandel in Unternehmen mit sich bringt.

Weiterlesen

Digitale Kassensysteme: Verschärfte gesetzliche Compliance-Anforderungen

Digitale Kassensysteme werden seit jeher mit Argwohn von der Finanzverwaltung betrachtet und sind sich dem besonderen Interesse der Betriebsprüfer und Steuerfahnder sicher. Auf den spektakulären Fall manipulierter Kassen von Apotheken sei in diesem Zusammenhang hingewiesen. Manipulationen oder die Umgehung von Kassensystemen wurde in den letzten Jahren insbesondere durch die „Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“ vom 14.11.2014 sowie durch eine umfangreiche BFH-Rechtsprechung beantwortet. Von Seiten des Fiskus wurden diese Vorgaben jedoch immer noch als unzureichend angesehen.

Weiterlesen

Betriebsprüfungen: Schützen Sie sich vor einer überzogenen Auslegung der GoBD

In letzter Zeit übertreiben es die Betriebsprüfer hin und wieder mit der Auslegung der GoBD und sind mit der Androhung von Hinzuschätzungen schnell dabei. Beispiele sind  Hinzuschätzungen, weil die Bedienungsanleitung einer “alten” Registrierkasse nicht mehr vorgelegt werden kann, Hinzuschätzungen trotz Anwendung eines handelsüblichen Programms zur Erstellung von Rechnungen oder dokumentierte und erklärte Datendifferenzen zwischen Vor- und Hauptsystem.

Weiterlesen

Erbschaftsteuerreform: Grundlegender Wandel der Geschäftsmodelle durch digitale Transformation bleibt unberücksichtigt

Der Bundestag stimmte vor kurzem mehrheitlich dem Kompromissvorschlag des Vermittlungsausschusses zur Neuregelung des Erbschaftsteuergesetzes zu. Nun muss noch der Bundesrat zustimmen. Die Vermittler einigten sich auch bei den bis zuletzt strittigen Kriterien zur Unternehmensbewertung. Insbesondere der bisherige Kapitalisierungsfaktor von zuletzt 17,8571 für die vereinfachte Ertragswertermittlung stand in der Kritik. Der Faktor war zumeist höher als der nach einer anerkannten, umfassenden Bewertungsmethode ermittelte Gewinnmultiplikator. Der höhere Faktor führte daher regelmäßig zu einem höheren Unternehmenswert und damit gegebenenfalls zu einer höheren Besteuerung.

Weiterlesen

Diplomatic Council vergibt Qualitätszertifikate und Testate für Software

Das Diplomatic Council (DC), ein bei den Vereinten Nationen mit Beraterstatus akkreditierter globaler Think Tank, vergibt nach sorgfältiger Prüfung durch die auf Softwarezertifizierung spezialisierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft VMAG Qualitätszertifikate und Testate für Softwareprodukte in drei Stufen: Basiszertifikat, Profi-Zertifikat und Software-Testat. Näheres dazu ist unter dem Link http://www.diplomatic-council.org/de/foren-zertifikate/certificates/software/ erläutert.

Weiterlesen

Wird der Stahlhandel lernen müssen, wie ein Start-up zu denken?

Nur wenige Stahlhändler haben in den letzten Jahren ihre Produkte und Leistungen online gestellt. Vereinzelte Webshops bieten B2C ihr Produktsortiment aus dem Stahl-, Edelmetall- und Baustoffbereich vor allem Handwerkern und Endabnehmern an. Es scheint, dass der mittelständische Stahlhandel sich nur zaghaft an die Möglichkeiten von  Internet und Clouding herantastet. Dies zeigt auch die aktuelle Diskussion über die Stahlhandelsplattform netzwerk-stahl, bei der mehr die Risiken als die ökonomischen Chancen für den Stahlhandel im Vordergrund stehen.

Weiterlesen