Erbschaftsteuerreform: Grundlegender Wandel der Geschäftsmodelle durch digitale Transformation bleibt unberücksichtigt

Der Bundestag stimmte vor kurzem mehrheitlich dem Kompromissvorschlag des Vermittlungsausschusses zur Neuregelung des Erbschaftsteuergesetzes zu. Nun muss noch der Bundesrat zustimmen. Die Vermittler einigten sich auch bei den bis zuletzt strittigen Kriterien zur Unternehmensbewertung. Insbesondere der bisherige Kapitalisierungsfaktor von zuletzt 17,8571 für die vereinfachte Ertragswertermittlung stand in der Kritik. Der Faktor war zumeist höher als der nach einer anerkannten, umfassenden Bewertungsmethode ermittelte Gewinnmultiplikator. Der höhere Faktor führte daher regelmäßig zu einem höheren Unternehmenswert und damit gegebenenfalls zu einer höheren Besteuerung.

Weiterlesen

IDW S 13: Neuer Standard zur Unternehmensbewertung bei Scheidung, Schenkung, Abfindung und im Erbfall

Der Hauptfachausschuss des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat den IDW-Standard S 13 in der endgültigen Fassung gebilligt. In der endgültigen Fassung wurden gegenüber dem Entwurf insbesondere folgende Ausführungen geändert oder hinzugefügt, die gegenüber dem bisherigen Bewertungsstandard zu Veränderungen des Ausgleichs- bzw. Auseinandersetzungsanspruchs führen können:

Weiterlesen

Unternehmensnachfolge: Ist Ihre Altersversorgung gesichert?

Für viele Unternehmer stellt das eigene Unternehmen die Altersversorgung dar. Immer häufiger findet sich jedoch kein Nachfolger aus dem Familienkreis und das Unternehmen wird extern veräußert.

Weiterlesen

An wen geht Ihr Unternehmen?

Irgendwann stellt sich die Frage nach der Unternehmensnachfolge. Die ist für Inhaber und Familie meist schwer zu beantworten, und auch der Erwerber hat einiges zu bedenken. Deshalb ist „irgendwann“ zu spät.

Weiterlesen

Unternehmensnachfolge – Unternehmerkinder wollen nicht übernehmen

Familienunternehmen in Deutschland stehen vor einem großen Nachfolgeproblem. Die Kinder der Eigentümer wollen lieber selber gründen oder ein Anstellungsverhältnis eingehen als den elterlichen Betrieb zu übernehmen. Nur 0,8 Prozent von ihnen wollen nach dem abgeschlossenen Studium direkt die Firma übernehmen. Fünf Jahre nach dem Studium können sich das 4,2 Prozent vorstellen. Dies ergab eine aktuelle Studie eines großen Beratungsunternehmens.

Weiterlesen

Unternehmenswert im Zugewinnausgleich, Schenkungs- und Erbfall: Neuer Standard führt zu Änderungen

Der Fachausschuss für Unternehmensbewertung und Betriebswirtschaft (FAUB) des Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V. (IDW) hat den Entwurf eines IDW Standards (IDW ES 13) am 25. Mai 2015 verabschiedet. Er regelt die Besonderheiten bei der Unternehmensbewertung zur Bestimmung von Ansprüchen im Familien- und Erbrecht. Nach Ablauf der Anhörungsphase zum Entwurf bis Ende 2015 wird nun in Kürze die Verabschiedung des engültigen Standards erwartet.

Weiterlesen

Schon wieder ein steuerlicher Bewertungs-Fallstrick – Abfindungsklauseln in Gesellschaftsverträgen

In Gesellschaftsverträgen mittelständischer Unternehmen ist in der Regel vorgesehen, dass beim Tod eines Gesellschafters die Gesellschaft von den verbleibenden Gesellschaftern fortgesetzt wird (Fortsetzungsklausel). Erbschaftsteuerlich gilt das Abfindungsguthaben der Erben als geerbter Geldanspruch, der nicht etwa als begünstigtes Betriebsvermögen, sondern in voller Höhe versteuert werden muss. Dieser Umstand alleine ist bereits nachteilig genug. Hier gibt es jedoch einen weiteren gefährlichen „Haken“, der in der Praxis oft übersehen wird:

Weiterlesen

Übertragung von Unternehmensanteilen – Prüfen Sie jetzt die Vorteilhaftigkeit einer Bewertung nach den Grundsätzen des IDW S 1

Am 2. Januar 2015 hat das Bundesfinanzministerium den Basiszinssatz für die Bewertung von Betriebsvermögen mittels vereinfachtem Ertragswertverfahren für erbschaft- und schenkungsteuerliche Zwecke des Jahres 2015 veröffentlicht.Der hierbei anzuwendende Kapitalisierungsfaktor liegt nun für Bewertungen im Jahr 2015 um etwa 30 Prozent über dem Faktor des Jahres 2014. Dies führt gegenüber 2014 zu nicht unerheblich höheren steuerlichen Unternehmenswerten.

Weiterlesen

Verfassungsmäßigkeit der Erbschafts- und Schenkungssteuer – Was ist zu tun?

Mit einer stark beachteten Entscheidung hat das Bundesverfassungsgericht am 17. Dezember 2014 zur Verfassungsmäßigkeit der Erbschafts- und Schenkungssteuer Stellung genommen.

Das höchste Gericht wertet die erheblichen Steuerprivilegien für Firmenerben in Teilbereichen als einen Verstoß gegen das Grundgesetz. Aber, es hätte schlimmer kommen können:

Weiterlesen

VMAG Vorstand Burger als Sachverständiger vereidigt

VMAG Vorstand gehört damit zu einem ausgewählten Kreis von Experten
Am 19. November wurde Klaus-Michael Burger von der IHK zu Köln als öffentlich bestellter Sachverständiger für Unternehmensbewertung vereidigt. Damit gehört der Vorstand der VMAG, einer auf Bewertungen spezialisierten Unternehmensberatung aus der DORNBACH-Gruppe, zu einem sehr kleinen Kreis, der den aufwändigen Prüfungsprozess erfolgreich absolvierte. Für Burger ist die Bestellung seine zweite nach der internationalen Zertifizierung als Certified Valuation Analyst. Weiterlesen